Wie wickele ich Fertigungsinvestitionen kosten- und termingerecht ab?

Ein Maschinenbauunternehmen investierte jährlich in ca. 100 Werkzeuge und Vorrichtungen für die eigene Produktion – mit zwei großen Problemen: Die internen Lieferzeiten wurden regelmäßig überschritten, und die Kosten waren häufig über 50 % höher als geplant. Das verärgerte einerseits die Kunden, die im Saisongeschäft auf feste Lieferzeiten angewiesen waren, und andererseits die Vertriebsmitarbeiter, die gegenüber den Kunden keine zuverlässigen Terminaussagen machen konnten. Irgendwann umgingen die Vertriebsmitarbeiter die Mitarbeiter in der Arbeitsvorbereitung und steuerten die Produktion eigenhändig.

Im Rahmen dieses Projekts sollten Investitionen wieder innerhalb der geplanten Budget- und Zeitvorgaben umgesetzt werden. Dazu bedurfte es klarer Strukturen, Abläufe, Überwachung sowie eines konsequenten Eskalations- und Änderungsmanagements. Konkret wurden zu späte und kaum mehr nachvollziehbare Abrechnungen, Stundenzettel und Buchungen abgelöst durch zeitnahe Dokumentationen und Auswertungen. Jegliche Kommunikation und Steuerung der Termine lief ab sofort zentral über die Fertigungssteuerung – und konnte damit tatsächlich wieder gesteuert werden. Die Kostenentwicklung wurde regelmäßig überprüft, Abweichungen oder Änderungen wurden direkt am Jour Fix mit den betroffenen Abteilungen besprochen, neue Maßnahmen verabschiedet und dokumentiert. Bislang unklare Buchungen interner und externer Kosten wurden jetzt geprüft und Kostenträgern, ggf. nach Verrechnungssätzen, eindeutig zugeordnet. Mit Hilfe festgelegter Abweichungsschwellen wusste die Investitionssteuerung gleich, wann sie handeln musste.

Mit diesen Maßnahmen reduzierten wir im Werkzeug- und Vorrichtungsbereich die Kosten um 30 %, und 90 % der Termine wurden jetzt eingehalten. Der Geschäftsführer konnte Kosten wie Termine jederzeit im Investitionsprozess einsehen, auf Engpässe und Fehlentwicklungen frühzeitig reagieren und Probleme auf Basis sachlicher Fakten mit den betreffenden Mitarbeitern besprechen.