Finanzplanung in Krisenzeiten

Finanzplanung in KrisenzeitenDie Corona Krise trifft viele Branchen plötzlich und mit voller Wucht. Die Einnahmen brechen massiv weg. Was bleibt, sind die Kosten. Was kann ein Unternehmen in einer derart extremen Situation tun, um die Liquidität im eigenen Unternehmen zu sichern? Als Experte für Finanzplanung bin ich häufig mit derartigen Aufgaben konfrontiert. Liquiditätssicherung ist nach meiner langjährigen Erfahrung das oberste Ziel in einer derartigen Situation. In dieser Situation empfehle ich in folgenden Schritten vorzugehen:
  • Schaffen Sie Transparenz

Überarbeiten Sie Ihre Finanz- und Liquiditätsplanung und bleiben Sie realistisch in ihren Erwartungen. Tragen Sie in Ihrem Finanzplan schonungslos und ohne unrealistischen Optimismus ihre künftigen Ein- und Auszahlungen nach ihren Fälligkeiten ein. Nach meiner Erfahrung sind die Einzahlungen immer mit einer gewissen Unsicherheit behaftet. Gerade zu Krisenzeiten werden auch die Kunden möglicherweise Zahlungen hinauszögern. Deshalb empfiehlt es sich, den Finanz- und Liquiditätsplan um diese Risikobetrachtung zu ergänzen. Auszahlungen sind hingegen sicher. Dennoch können Sie versuchen, in Absprache mit den Gläubigern die Zahlungsziele zu verlängern. Doch die Frage was realistisch ist und was nicht, kann zum heutigen Zeitpunkt niemand so richtig sagen. Nach meiner Erfahrung dauert es immer ein bischen länger als man denkt. Die Konsequenz daraus:  Bleiben Sie zurückhaltend in Bezug auf eine schnelle Erholung.

  • Reduzieren Sie Kosten

Wenn die Einnahmen wegbrechen und zusätzliche Umsätze nicht erzeugt werden können, bleibt nur die Kostenseite als Stellschraube. Und hier zählt jeder Euro und Cent. Durchkämmen Sie akribisch ihre Ausgaben und stellen jeden Cent auf den Prüfstein. Prüfen Sie, ob Sie Kurzarbeit einführen und das Kurzarbeitergeld als Liquiditätshilfe nutzen. Ausgaben, die nicht unmittelbar zu Umsatz führen empfehle ich erst mal aufzuschieben. sofern möglich.

  • Binden Sie Ihre Gläubiger frühzeitig mit ein

Zeigen Ihre Berechnungen eine Liquiditätslücke auf, die sie nicht durch Eigenkapital oder andere Quellen ausgleichen können, so sprechen Sie frühzeitig mit der Bank. Wenn Sie zusätzliche Kreditmittel benötigen, berücksichtigen Sie, dass die Bank eine entsprechende Arbeitszeit benötigt.

Zur Durchführung dieser Maßnahmen habe ich eine spezielle Methode entwickelt, um die Finanz- und Liquiditätsplanung schnell und sicher zu erstellen. Sie stellt nach meiner Erfahrung eine gute Grundlage dar, sicher durch die Krise zu steuern. Denn nach der Krise wird es bestimmt wieder einen Aufwärtstrend geben.

Photo by Anna Shvets from Pexels